„Sozialer Wohnungsbau trägt dazu bei, den Bedarf aller Bevölkerungsschichten nach Wohnraum in der südlichen Wetterau zu decken“, so Erster Kreisbeigeordneter und Baudezernent Jan Weckler bei der Übergabe einer Baugenehmigung zum Bau von drei Wohngebäuden in Bad Vilbel Dortelweil.

Die Bauten, die die Stadtwerke Bad Vilbel an der Konrad-Adenauer-Allee errichten, sind jeweils vier Stockwerke hoch, wobei das oberste als sogenanntes Staffelgeschoß eingerückt ist. Parkplatzprobleme wird es nicht geben, Tiefgaragen sorgen für ausreichend Platz. Zugleich bleibt so viel „Grün“ erhalten.

Nach Angaben der Stadt sollen 73 Wohnungen mit gestaffelten Preisen angeboten werden. 27 Wohnungen, rund ein Drittel, werden für rund 7,90 Euro, und damit nach dem Standard von Sozialwohnungen, vermietet werden. Ein weiteres Drittel wird für 8,90 Euro pro Quadratmeter vermietet. Die restlichen Wohnungen, zu denen auch die Penthouse-Wohnungen auf dem Dach gehören, sollen etwa 11 Euro pro Quadratmeter Miete kosten.

„Ich freue mich, dass die Stadt Bad Vilbel mit den Sozialwohnungen auch für Menschen mit kleinerem Geldbeutel ein Angebot schafft. Durch das geplante Konzept wird zudem eine gute soziale Mischung in den Häusern erreicht, wovon alle Mieterinnen und Mieter profitieren werden“, so Baudezernent Jan Weckler abschließend.

Quelle: wetteraukreis.de

« Verkehrsberuhigung nun auch auf der Straße zu sehen: Piktogramme vor Regenbogenschule angebracht Neue Gefährte für optimale Arbeitsbedingungen: Betriebshofmitarbeiter fahren in neuen Abrollwagen »